Donnerstag, 4. Juni 2015

Mi paradisito

Hallo ihr Lieben, 
diese Woche ist wieder sehr schnell vorbei geganngen, vermutlich weil ich wieder so einiges erlebt habe. Zu Beginn der Woche habe ich wieder gearbeitet und abends meine Tanz und Fitnessstunden genossen. Gegen Ende der Woche (Donnerstag) hatte dann ein Freund die hervorragende Idee, das Wochenende schon am Donnertsag mit Mojitos in der Bar Pachuco Rey (die dürfte euch noch aus dem vorherigen Post bekannt sein) zu beginnen! Gesagt getan fuhren wir ins Zentrum und tranken super leckere Mojitos unter anderem mit den Geschmäckern: Mango, Kiwi und Maracuja.
Am Freitag hatte ich endlich wieder einen Termin in meinem Nagelstudio und diesmal entschied ich mich spontan für eine etwas auffälligere Nagelvariante.



Samstag war dann der Geburtstag einer meiner deutschen Freundinnen hier (hinten Mitte) und zur Feier des Tages fuhren wir zu fünft zu "las estacas", einem Fluss der durch einen wunderschön angelegten Park fließt und in dem man baden, schwimmen oder sich einfach treiben lassen kann.
Allerdings dauerte der Hinweg für uns etwas länger als gedacht, und zwar zwei Stunden statt einer, da wir uns irgendwie verfuhren und auf einem Schotterweg entlang fuhren und die Schnellstraße suchten (von uns liebevoll Safari genannt).
Auf unserer kleinen Safari sahen wir übrigens tatsächlich Ziegen und diverse Echsen.



Endlich bei "las estacas" angekommen betraten wir voller Vorfreude den Park und ich war überwältigt von der Schönheit und der Idylle dieses Ortes!
In Mitten von exotischen Bäumen und Sträuchern schlängelt sich hier der Fluss durch die Landschaft und auf einer Seite sind Wiesen für die Besucher angelegt, es gibt Grills, eine Bereich mit Restaurants und kleinen Shops, sogar ein Hotel und man kann an vielen Stellen in den Fluss einsteigen, hineinspringen oder sich von einer Schaukel hinabfallen lassen. 



Dadurch, dass dies ein natürlicher Fluss ist, kann man auch verschiedene Fische in dem Gewässer antreffen und in einem angelegten Becken schwammen sogar richtig große Karpfen und eine Unmenge kleinerer Fische.


Außerdem kann man hier ganz entspannt unter Palmen liegen.




Nach einer kleinen Pause mit Hamburgern und einem Spaziergang entlang des Flusses, ging es nochmal ins Wasser und meine Freundin und ich übten uns im "elegant-ins-Wasser-springen", hat bei mir allerdings nicht so geklappt.


Zu guter letzt schauten wir uns noch die Quelle des Flusses an, die ebenfalls im Park liegt.


Zum Abschluss des Tages gingen wir dann noch in einen Club um zu tanzen und den Geburtstag gebührend zu feiern.


Und nun noch ein klitzekleiner Nachschub aus dieser Woche. Gestern habe ich endlich meine lang ersehnten Tanzschuhe bekommen und mich riesig darüber gefreut. Endlich <3


Das kommende Wochenende werde ich nach Acapulco fahren, also könnt ihr euch schon auf einen neuen ausführlichen Blogpost freuen. Mal sehen ob das Meer mein Paradies toppen kann...

1 Kommentar:

  1. Das sieht echt paradiesisch aus!!!!! Liebe Grüße Papa

    AntwortenLöschen