Dienstag, 26. Mai 2015

La lluvia

 Hi ihr Lieben,
diese Woche ging sehr schnell rum, unter anderem, weil ich zwei Tage gezwungen war zu Hause zu bleiben, da ich wohl letzte Woche schlechte Tacos gegessen habe.
Am Wochenende entschied ich mich dann, mal ausnahmsweise hier in Cuernavaca zu bleiben, da ich Samstag ohnehin wieder arbeiten musste.
Am Freitag ging es aber erstmal nach der Arbeit mit zwei Freunden nach Mexiko Stadt, nach Coyoacan, ein Stadtteil, der sehr schön ist. Dort begannen wir den Abend mit Bier und Cola für mich (wegen des Antibotikums) in einer Cervezeria, in die wir vor dem Regen flüchteten. Danach fuhren wir weiter zu unserem eigentlichen Ziel, einer Hausparty eines Freundes, auf der wir drei sehr viel Spaß hatten. Dies war dann auch der Grund, dass wir erst gegen halb 3 wieder nach Cuernavaca zurückkehrten.




Am Samstag musste ich wie schon erwähnt arbeiten und danach traf ich mich mit einem Freund im Stadtzentrum um ein paar Mojitos in einer echt coolen Bar trinken zu gehen. Das ist die einzige Bar die ich kenne, in deren Mitte ein Baum wächst. Abends luden mich meine Freunde auf eine andere Party ein und so war meine Nacht auch verplant.





Mein Sonntag war hingegen sehr ruhig. Das regnerische Wetter lud dazu ein, daheim zu bleiben, einen Film zu schauen und etwas zu lesen (Harry Potter y la cámara secreta). Daher ging ich nur vor die Tür um einen Einkauf zu machen, und bei der Gelegenheit kurz in das Outlet nebenan zu "schauen".


Das wars von mir, viele Grüße und bis nächste Woche!

Donnerstag, 21. Mai 2015

el sol y la luna

Hallo ihr Lieben, 
diese Woche schreibe ich etwas später, da ich gestern plötzlich krank wurde, da ich wohl etwas verdorbenes gegessen habe oder etwas mit dem mein Magen nicht klar kam. 
Die letzte Woche war nichts desto trotz ereignisreich wie immer, unter anderem gab es einen Feiertag: den Tag des Lehrers, der mir als Sprachlehrerin sehr viel Freude bereitete.

Hola!
en esta semana escribo un poco mas tarde porque estaba enfermada de algunos tacos que no fueron bueno por mi estomago.
Sin embargo estuve una semana rica en acontecimientos y entre otras cosas hubo un día festivo: el día del maestro, que me dio mucha alergría porque estoy maestra de lenguas.

Nun hängen endlich auch die Bilder meiner Familie und meiner Freunde!
Finalmente colgué las fotografias a mi pared!




Außerdem erreichte mich diese Woche das erste Mal Post aus Deutschland, worüber ich mich riesig gefreut habe! (Vielen Dank nochmal :*)

Además recibí una carta de Alemania de que me alegré muchisimos (muchas gracias, querido :*)


Nun folgen die Fotos des "día del maestro". Unter anderem gab es Pizza, mehrere Kuchen und Süßigkeiten für die Lehrer, ein kleines Highlight für mich war ein mexikanischer Haarreif, den mir eine meine Deutschschülerinnen schenkte.
Nach den ersten Unterrichtsstunden ging es dann zu einem Lokal mit All-you-can-eat Buffet und all-you-can-drink!! Da kann man sich vorstellen, dass wir alle sehr viel Spaß hatten. Zu "something got me started"  genossen wir dort unsere piña coladas und unsere  cerveca  Als Höhepunkt kam dann noch eine Mariachigruppe.

Ahora siguen las  fotografías del día del maestro. En ese día los alumnos nos darán varios regalos como una pizza, pasteles, chocolates y una alumna de mi clase de aleman  me dio una  Diadema mexicana. 
Después de las primeras clases fuimos a un restaurante para comer y beber todo lo que quisimos!  El punto culminante del día fue un grupo de mariachi que tocaron algunos canciones. 










 Am Samstag war dann die Abschiedsparty von Kristy, einer der Lehrerinnen, die kommende Woche nach Russland zurückkehrern wird. Zu diesem Anlass gingen wir alle zusammen in ein sehr schönes Lokal das sich Kuates y Kuetes nennt um dort gemeinsam zu essen und zu trinken. Wobei das Lokal eine ganz eigene Logik hat, man trinkt für mindestens 150 Pesos und bekommt dann nach und nach 7 Gänge serviert ohne zusätzlich zu bezahlen! Das Essen war köstlich, allerdings sind 7 Gänge definitiv zu viel. :D

El sabado hubo la fiesta de desperdida de Kristy una maestra rusa, que va a regresar a Russia la proxima semana. Por eso fuimos a un restaurante bonito que se llama "Kuates y Kuetes" en que comimos y bebimos juntos. Allí hay una lgica especial, los clientes toman por a lo menos 150 pesos y mientras de tomar l0s meseros sirven 7 cursos de comida, pero los clientes solamente pagan las bebidas! Aunque la comida fue muy rica , 7 cursos son demasiado. :D

 




Am Sonntag machten Carmen, Steffi und ich einen Tagesausflug nach Teotihuacan, wo die zweit größte noch erhaltene Pyramide der Welt (la pyramide del sol) zu finden und zu besichtigen ist. Zunächst wurden wir jedoch über die Produktion und die Nutzung der Maguey informiert und durch einen Laden mit aztektischer Kunst und anschließender Pulque Verkostung (Ihhh) geführt.

El domingo, Carmen Stefi y yo, fuimos a Teotihucan, donde está la segunda más grande pyramide mundial que todavia está conservado (la pyramide del sol).
Pero primero un guía nos explicó como los aztecas usaban la maguey y nos guió en una tienda de arte azteca con una degustación de pulque (Ihhh) despúes.






 Danach gings dann endlich zu den Pyramiden!
Beziehungsweise, zunächst durch Ausgrabungen, durch die wir von einer weiteren Touristenführerin geleitet wurden (natürlich alles auf Spanisch!) Und danach konnten wir uns dann endlich die Pyramiden anschauen, haufenweise Fotos machen, bei diversen Händerln Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Schmuck erstehen und anschließend die 248 Stufen der Pyramide de Sol erklimmen.

Despúes fuimos a las pyramides!
Bueno, primero otra guía nos explicó (en espanol, por supuesto!) algunos cosas sobre los teotihuacanos y nos guió en una excavación arqueologica.
Y despúes podemos ver las pyramides, tomar muchisímas fotografías, comprar algunos cosas y finalmente subir los 248 escalones de la pyramide del sol.










Zum Abschluss des Tages ging es dann noch nach Mexiko Stadt zur größten Basilika Mexikos, in der zufällig auch gerade eine Messe statt fand. Danach jedoch waren wir froh nach Cuernavaca zurückzukehren, da wir schon seit 7 Uhr morgens unterwegs waren.

Por final fuimos a la basilika en D.F. en que había una misa y despúes regresamos con alegria a Cuernavaca , porque salimos a las 7 de la mañana.




Am Montag nach der Schule machte ich mit meinem Spanischkurs eine Exkursion in ein kleines Dorf das sich Huitzilac nennt und nicht besonders sehenswert ist, allerdings fuhren wir dorthin um Pulque zu probieren (JA! noch einmal) und um Tacos de barbacoa zu essen.

El lunes fui a Hutzilac, un pequeno pueblo con pocos cosas interesantes, con mi curso de español para probar el pulque (Sí! Otra vez!) y para comer tacos de barbacoa.


Somit ist schon wieder eine Woche vorbei, und ich bin gespannt was die nächste Woche so bringt.

Por lo tanto otra semana pasó y estoy curioso por la semana que sigue.

Mittwoch, 13. Mai 2015

Un pueblo mágico


Hallo ihr Lieben,
diese Woche habe ich hauptsächlich gearbeitet und  und an den Abenden Sportkurse in der nahe gelegenen  Gym besucht (wie z.B. Kickboxen -> siehe zweites Bild) Da ich morgens meist erst gegen 11 oder 12 anfangen musste, habe ich mir vorher das ein oder andere Mal einen leckeren Milchshake mir gegönnt.

¡Hola!
esta semana solamente trabajé y por las noches fui al gymnasio para ir a las clases (por ejemplo kickboxing -> imagen 2).Como entré a las 11 o a las 12 por la mañana tuve tiempo para tomar licuados ricos.








 Am Wochenende musste ich leider den Samstag arbeiten und durfte obendrein auch noch mit den anderen Lehrern ein Muttertagsständchen trällern!
Zum Ausgleich ging es dann abends in eine Bar wo wir uns erstmal bei 5 Liter Bier unterhielten.

El sabado tuve trabajar y además los otros maestros y yo cantamos una canción por todas las madres!
En compensación fuimos en un bar por la noch para hablar y tomar cinco litros de cerveca.

 

 Für den Sonntag hatte ich mit ein paar Freundinnen einen Tagesausflug nach Tepoztlan geplant, einem kleinen "magischen Dorf" ca eine halbe Stunde von Cuernavaca entfernt.
Schon auf dem Weg dorthin bestaunten wir die Aussicht die sich uns von der Landstraße aus bot und kamen nicht drum herum ein paar schnelle Fotos zu knipsen.

El domingo, algunas amigas y yo fuimos a Tepoztlan por un día, un pueblo magico que está muy cerca de Cuernavaca.
Y en el camino a Tepoztlan ya tuvimos que tomar algunos fotos de la paysaje, que fue muy bonita.




In Tepoztlan angekommen, bummelten wir erst einmal über den Markt, in der Hoffnung schönen Schmuck und günstige Kleidung zu erstehen. Das einzige was ich jedoch kaufte war ein "Nieve" , also ein Eis. Aber ich komme ja nochmal auf den urigen Markt um Andenken zu kaufen!
Danach entschieden wir uns für ein vegetarisches Mittagessen in einem super leckeren Restaurant das eine Fusion aus (ich glaube) indischer und mexikanischer Küche anbot.

Llegando en Tepoztlan, caminamos sobre el mercado, con la esperanza de encontrar bisuteria y ropa barrata. Pero el unicó que compré fue un nieve. ¡Sin embargo voy a regresar otro día para comprar recuerdos! 
Despues del mercado decidimos comer en un restaurante vegetariana que fue una fusión (lo creo) de la cocina de la India y mexicana.











Nach einem sättigenden Mittagessen führte uns Rachel in ein Spa, in dem einer ihrer Freunde arbeitet und so stand bald fest das wir den Nachmittag hier, in einem Temazcal mit anschließender Massage verbringen würden, statt den Berg zur Pyramide von Tepoztlan zu erklimmen. 
Ein Temazcal funktioniert in etwa wie eine Sauna, wird allerdings meist mit einem atztekischen Ritual betreten, welches im Inneren mit Gesang, der Äußerung von Wünschen, diversen Kräutern und dem Einreiben mit Honig vorgesetzt wird. 
Auf der einen Seite fand ich dieses Ritual sehr qualvoll, da ich vorher nie in einer Sauna war und mich nur schwer an die feuchte Luft gewöhnen konnte, die mir das Atmen erschwerte, auf der anderen Seite jedoch bin ich wahnsinnig froh, die Möglichkeit gehabt zu haben dieses Ritual mitzuerleben! Vielleicht werde ich mich sogar noch einmal hinein wagen...
Die Massage war danach sehr entspannend, was einen völlig die Zeit vergessen ließ.

Despues de la comida fuimos en un Temazcal en el trabajo de un amigo de Rachel. Aquí pasamos tiempo en el Temazcal (mi primer vez) y despues cada una tuvo un masaje, que fue muy relajada.
El rituál azteco en el Temazcal me parecí de un lado muy extraño, pero del otro lado muy interesante, aunque tenía problemas de respirar todo el tiempo que estaba en el Temazcal. Sin embargo lo haría otra vez.
¡Por desgracio el tiempo ahí pasó demasiado rapido!







Dann war der Tag auch schon wieder vorüber und wir machten uns auf den Rückweg nach Cuernavaca.
In einer Woche erzähle ich euch wieder, was ich so erlebt habe!!

Pués el día fue terminado y regresamos a Cuernavaca. 
¡En una semana voy a contarlo a Uds que experimenté!