Dienstag, 21. April 2015

trabajo, fiestas y Puebla

Hallo ihr Lieben, 
nun ist schon wieder eine Woche rum und ich habe so einiges erlebt. 
Zu Beginn der Woche habe ich angefangen zu arbeiten und bis jetzt gefällt mir mein Job als Deutsch- und Englischlehrerin richtig gut. 
Nach der Arbeit und in meinen Pausen habe ich die Zeit genutzt um ins Stadtzentrum essen zu gehen oder eine eiskalte Chamoylada zu trinken.



Den Freitag Abend verbrachte ich auf einer Party mit einigen meiner Freunde und am Samstag nach der Arbeit stand dann mein erster Trip an.
Das Ziel: die ca. zwei Stunden entfernte Großstadt Puebla.






Zunächst schauten wir fünf uns das Stadtzentrum an mit dem Zocalo und einer alten Kathedrale danach gab es erst einmal Abendessen. Für mich bedeutete das eine typische "mole poblano" (scharfe schokoladige Sauce mit Hühnchen). Danach machten wir uns auf ins Nachtleben Pueblas, das doch recht beachtich ist, vor allem wenn man es mit Cuernavaca vergleicht. Denn in Puebla gibt es eine ganze Straße voller Bars und Clubs in denen man nach Herzenslust (bzw wenn man es denn kann) tanzen kann.






Am Sonntag standen dann der "mercado poblano" (ein reiner Essensmarkt, der für mexikanische Verhältnisse wahnsinnig sauber war) , die Pyramide in Cholula und eine "la feria de Puebla" (eine Kirmes, die ungefähr mit dem Hamburger Dom zu vergleichen ist) auf dem Programm.




Mein Mittagessen war eine Cemita, eine typische Delikatesse, die es nur in Puebla gibt und ein wenig an einen Hamburger erinnert jedoch ganz anders schmeckt.










Auf dem Weg zum Gipfel des Berges/ der Pyramide, mussten wir einen alten Tunnel passieren, kamen an den Pyramiden Ausgrabungen vorbei und mussten schließlich den Berg bis zur kunstvollen Kirche hochlaufen.





Auf der Kirmes gab es auch noch eine riesige Markthalle in der man alles von Essen, über Elektronik bis hin zu Massagen kaufen konnte, begleitet von einer Salsa Livemusik.

Viele liebe Grüße

1 Kommentar:

  1. Tolle Bilder Selina.
    Ich sehe viele fröhliche Menschen, eindrucksvolle Bauwerke und eine wunderschöne Natur!
    Weiterhin viel Spaß
    Papa

    AntwortenLöschen